diege Danken sind frey

Erschienen 1992
30 Gedichte , die teilweise noch aus den 80er Jahren stammen . Alles zwischen düster-schön & schön düster .
Hier eine kleine ausWahl . . .

am Bahnhof

da hab ich also gestanden
hab Löcher in die Luft gestarrt
und hab auf den Zug gewartet
den Zug ins NimmerleinsLand

da hatte der Zug Verspätung
da war die BahnhofsUhr kaputt
da hing der FahrPlan in Fetzen
da warn alle Weichen defekt

da tropfte das Blut von den Bäumen
die Morgensonne hing schwer wie Blai
und ich wartete ohne zu warten

da hab ich also ge-standen
hab Löcher in die Luft gestarrt
und hab auf den Zug gewartet
mit der RükkFahrkarte ins Glükk

 

 

 

der Heyde

sah ein Kna-Beyn
Röslein-Stehn
Röslein , auf !
Der Heyde war so jung
und morgen , schön
ging er -
schnelles Nazusehn-Röslein
Röslein
Röslein roht .
Röslein , auf !

der Heyde

 

 

 

die schöne Braut

ich hab eine schöne Braut
hab ihr einen Ring geklaut
hab ihr eins aufs Maul gehaun
will nie wieder Ringe klaun

 

 

 

schreyben lernen

als ich klayn war , gab
es manchmahl BuchStabenSuppe .
Das ist Nudelsuppe mit Buch
StabenNudeln . Ich hatte einen
SuppenTeller vor mir und legte
die unter-schiedlichsten Nudeln
auf den TellerRand . Irgent
jemandt erklärte mir , daß das
BuchStaben sind . Feyn soiber
lich legte ich die BuchStaben
neben-ein-ander und fragte : und
wie schreybe ich mich ?

 

 

 

Sonntagfrüh

Karla hatte ihren Regenschirm
irgendwo verloren .
Tina mußte kotzen.

Die Sonne ging grad auf,
auf der Wiese lag Tau .

Ekki war verschwunden.
Karla suchte fluchend ihren Regenschirm.
Ich suchte Ekki und fand ihn,
schlafend am Bach.
Ratt hatte noch seinen Tabak.

Im Bach lagen die leeren Flaschen.
Ratt gab mir seinen Tabak,
und ich drehte erstmahl eine Zigarette.
Tina kotzte in den Bach.

Die aufsteigende Sonne wärmte uns auf.
Am BachRand lag der vollgekotzte Regenschirm.

Bild